Wie funktioniert Microneedling?

Beim Microneedling wird die Gesichtshaut mit einem Dermaroller behandelt. Dieser ist mit vielen feinen und sehr kurzen Nadeln bestückt, die in die oberste Hautschicht (Epidermis) stechen. Die Nadellänge beträgt übrigens in der Regel gerade mal 0,5 mm. Durch das Eintreten in die Epidermis wird der Haut das Signal gesendet, es würde eine Verletzung vorliegen, die repariert werden muss.
Weitere Informationen
Ihre Bewertung:  
Bewertung: 0 (Ø 0)
Views: 4218
Stichworte:
Erstellt: 23.08.2018
Geändert: 23.08.2018
Artikel-ID: 9